Toni-Areal, Zürich:

Wir wurden beauftragt ein grosses Stück Stadt in Sachen Blitzschutz zu begleiten.


Von der Molkerei zur Hochschule.

Auf dem Toni-Areal in Zürich wurde eine von 1977 stammende Joghurtfabrik zu einer Kunsthochschule für 5000 Studierende, Dozenten und Mitarbeiter und 100 Wohnungen umgewandelt mit einem Gebäudevolumen von ca. 520'000 Kubikmetern.

Die alte Gebäudestruktur wurde zum grossen Teil genutzt und durch neue Bauteile erweitert. Um genügend Licht in das Gebäudeinnere mit einer Tiefe von 90 m zu bekommen wurden die bestehenden Decken perforiert, indem bis zu fünf Geschosse tiefe Lichthöfe hinein geschnitten wurden. Die grosse Dachfläche des Flachbaus ist ein Boulevard, der die öffentlichen Bereiche der Hochschule, wie Konzertsäle, Kino, Ausstellungsräume, usw. erschliesst.

Die Allreal Generalunternehmung beauftragte uns das Blitzschutzkonzept nach dem aktuellen Stand der Technik auszuarbeiten und während Ausführung das Controlling in Zusammenarbeit mit der Gebäudeversicherung Kanton Zürich (GVZ) vorzunehmen. An diesem äusserst komplexen Bau waren fünf Firmen an den Blitzschutzmassnahmen beteiligt (Fassadenbauer, Blitzschutzerrichter).

Das Gebäude wurde am 12. September 2014 offiziell eröffnet.

1 Ansicht

ARNOLD Engineering und Beratung

AG für EMV und Blitzschutz

Wallisellerstr. 75

8152 Opfikon-Zürich

Tel. +41 44 828 15 51

E-Mail info@arnoldeub.ch

© 2020 ARNOLD Engineering und Beratung

webdesign: www.picaloo.ch